Home Über Uns Die Fahrer Ergebnisse Wertungen Strecken Die Karts Regeln
  Aktuelles Galerie Videos Gästebuch Rückblick Links Impressum  
Sodi Karts
 
Auf den Kartbahnen in unserem Umkreis hat es der Leihkartfahrer oft mit den Karts der französischen Marke Sodikart zu tun. Die Firma wurde 1981 durch Glidas Merian gegründet. 1991 begann Sodikart, Mietkarts herzustellen. Zum ersten Mal fuhren die Kings-of-Karts in Mannheim-Neckarau 2007 mit diesen Karts. In der Regel verfügen diese Boliden über ein Anti-Brems-Gas-System, was ein gleichzeitiges Gas geben und Bremsen verhindert und so den Kupplungsverschleiß vermindert. Der Sitz bzw die Pedale lassen sich weit verstellen, so dass auch große Fahrer einigermaßen bequem Kart fahren können. Die Leistung dieser Karts liegt meistens zwischen 200ccm/6,5 PS, 270ccm/9 PS oder sogar 11 PS. In Walldorf kommen zudem Sodikarts mit 390ccm/16 PS zum Leiheinsatz.
 
 
Die Variante mit 250ccm ist das stärkste Modell mit, laut Herstellerangaben 22 PS. Je nach Ausstattung verfügen die Karts zudem über Gewichtskasten, welche bis zu 30 kg Zusatzgewicht mitgenommen werden können. Die Sitze sind, für Leihkartverhältnisse, recht angenehm. Der Tank befindet sich in der Mitte vor der Lenksäule. Da Sodikarts nicht den typischen Stahlrahmenrundumschutz haben, sondern viel durch Kunststoff verkleidet sind, spart das etwas an Gewicht und wirkt auch optisch schöner. Auch sind diese Karts recht zuverlässig. Technische Defekte gab es bei uns nur wenige zu beklagen, allerdings wenn Defekte eintraten, sorgten diese für viel Aufsehen. Bruch der Lenkung sowie ein Bruch an einer Bremsanlage forderten vom betroffenem Fahrer höchste Aufmerksamkeit.
 
 
Sodikart  RIMO  Mach 1 Dino Hubi CRG