Home Über Uns Die Fahrer Ergebnisse Wertungen Strecken Die Karts Regeln
  Aktuelles Galerie Videos Gästebuch Rückblick Links Impressum  
Hetschel Mach 1
 
1968 begann Wilhelm Hetschel, erste Karts für den Eigenbedarf zu entwickeln, womit er später mehrere Male deutscher Meister und 1972 sogar Europameister wurde. Zu diesem Zeitpunkt wurden bereits Mach 1 Karts in Kleinserie gebaut. Seit 1973 hat sich die Firma Hetschel am Standort Brackenheim-Meimsheim weiterentwickelt und ist mittlerweile der einzigste Hersteller, der Chassis noch in Deutschland anfertigt. Das erste Mal fuhren die Kings-of-Karts in Hemsbach 2007 mit dieser Marke. Die Leistung dieser Boliden liegt in der Regel zwischen 160ccm/5,5 PS, 200ccm/6,5 PS und 270ccm/9 PS. Mach 1 Karts können mit Gewichtsboxen ausgerüstet werden und fassen, je nach Modell, bis zu 30 kg Zusatzgewicht für die Fahrt.
 
 
Die Sitze können nicht ganz mit der Konkurrenz mthalten. Hier empfiehlt sich für längere Fahrten eine weiche Unterlage zu benutzen. Der Tank befindet sich bei den älteren Modellen noch direkt über dem Motor, eher Hetschel ihre neuen Modelle den Tank wie bei Sodi in die Mitte vor der Lenksäule platzierte. Die Modelle in Hemsbach jedoch bilden hier eine Ausnahme, das diese Karts mit LPG (Autogas) angetrieben werden. Der Rundumschutz besteht zum Teil, je nach Variante, aus einer Kombination von einem Stahlrahmen und Kunstoff. Die älteren Modelle haben im Vergleich zu ihren Nachfolgermodellen einen kürzeren Radstand, was dieser Variante auf engen Bahnen einen erheblichen Vorteil verschaffen. Defekte an diesen Karts halten sich bei uns in Grenzen und bezogen sich auf die Gasannahme.
 
 
Sodikart  RIMO  Mach 1 Dino Hubi CRG