Home Über Uns Die Fahrer Ergebnisse Wertungen Strecken Die Karts Regeln
  Aktuelles Galerie Videos Gästebuch Rückblick Links Impressum  
CRG Karts
 
Gegründet als "KALI-Kart", durch die ehemaligen Rennfahrer Carlo Vanaria, Roberto Vanaria und Giancarlo Tinini, wurde die Firma Anfang 1986 entsprechend der Gründer in die Firma CRG umfirmiert. Heute ist die Marke CRG ein weltweit führender Hersteller im Kartsport. Diese Geschichte begann in den 70er Jahren und hat mit sportlichen und kommerziellem Erfolg durch unzählige Siege auf Rennstrecken der ganzen Welt bewiesen, dass CRG immer auf höchstem Niveau bei der technischen und sportliche Entwicklung in der internationalen Kart-Szene ist. In unserer Region findet man Leihkarts von der Firma CRG selten. Unser Debüt mit diesen Karts hatten wir in der Saison 2009 in Appenweier. Und selbst hier fuhr nur die Hälfte der Gruppe diese Gerätschaften, da der Betreiber auch einen Teil von Sodikarts besaß. Erst 6 Jahre später durch einen Wechsel des Leihkartbetreibers in Liedolsheim kamen wir wieder in den Genuß, diesmal mit nagelneuen CRG Karts unsere Runden zu drehen. Wie auch bei den anderen Herstellern verfügen diese Boliden über das Anti-Brems-Gas-System, was ein gleichzeitiges Gas geben und Bremsen verhindert und so den Kupplungsverschleiß vermindert. Der Sitz ist fest. Hier werden die Pedale für die Fahrergröße verstellt.
 
 
Da bei diesen Karts dieselben Motoren verwendet werden, wie bei den anderen großen Herstellern, haben sie folgendermaßen auch die gleiche Leistung. Das gängigste Modell hat 270ccm/9 PS, wobei es auch Varianten mit 200 ccm bzw 390 ccm gibt. Diese Karts verfügen generell über Gewichtskasten, welche bis zu 30 kg Zusatzgewicht mitnehmen können.  Die Sitze sind, für Leihkartverhältnisse, recht angenehm. Der Tank befindet sich in der Mitte vor der Lenksäule. Wie Sodi hat auch CRG nicht den typischen Stahlrahmenrundumschutz. Der Rundumschutz besteht überwiegend aus Kunststoff, was wiederum an Gewicht spart und moderner wirkt. Auffällig ist, dass diese Rennboliden schwerer zu lenken sind, wie die Produkte der Konkurrenz. Die neueste Generation verfügt sogar über einen Elektrostarter und LED-Bremslicht. Da wir nicht viel Erfahrung mit dieser Marke bisher gesammelt haben, kann hier nicht viel über Zuverlässigkeit beurteilt werden.
 
 
Sodikart  RIMO  Mach 1 Dino Hubi CRG